Clogging (Jugendliche)

ab 65,00 

CLOGGING JUGENDLICHE (12 – 17 Jahre)
Zeitraum 09.07. – 30.07.2024
Wochentag, Uhrzeit Dienstags, 16:15 – 17:15 Uhr
Dauer 4 x 60 Minuten
Location Dammstraße 30, 90765 Fürth
TanzlehrerIn Victoria
Beschreibung Clogging ist ein ausdrucksstarker amerikanischer Tanzstil mit Ursprung in den Volkstänzen der Britischen Inseln, Afrikas und des präkolumbianischen Amerikas.
Niveau Anfänger

 

Siedler im amerikanischen Süden nutzten Elemente dieser Stile, um einen einzigartigen amerikanischen Tanzstil zu entwickeln, den Appalachian Clog Dance, auch als „Buck-Dancing“ genannt. In den 1930er Jahren hatten professionelle Tanzteams traditionelle Tanzschritte mit moderneren Figuren kombiniert und so farbenfrohe und energiegeladene Darbietungen für die Bühne geschaffen. Clogging wird Solo oder in Teams getanzt.
Die Musik, die zum „Buck-Dancing“ und Clogging inspiriert, umfasst jede Art von rhythmischer Musik, von den ältesten Solo-Geigenmelodien des frühen Amerikas über die Geigen-Banjo-Duette des 19. Jahrhunderts bis hin zu alter Streichorchestermusik der 20er Jahre und dem Bluegrass der USA 40er Jahre und heute.
Traditionell wurde Live-Musik verwendet, aber viele moderne Clogger verlassen sich auf aufgenommene Musik mit einem beliebten Country-Western-Einschlag.
Clogging, (oder Buck-Dancing) ist eine Art Volkstanz, der in den Vereinigten Staaten praktiziert wird, bei dem das Schuhwerk des Tänzers perkussiv verwendet wird, indem die Ferse, die Spitze oder beide gegen einen Boden oder einander schlägt, um Rhythmus zu erstellen, wobei der Ferse den Rhythmus hält.